I.Herren belohnen sich spät

/, News/I.Herren belohnen sich spät

I.Herren belohnen sich spät

By | 2018-05-08T20:20:02+00:00 07.Mai 2018|1.Herren, News|0 Comments

SG Taucha 99 – HFC Colditz 1:1 (0:1)

Der Kampf um die Meisterschaft der Landesklasse Nord bleibt weiter spannend! Am Samstag trennte sich unsere heimische SG Taucha 1:1 Unentschieden vom Tabellenführer, dem HFC Colditz. In einem rasanten und temporeichen Spiel begegneten sich beide Kontrahenten auf Augenhöhe,  sodass die Punkteteilung in Ordnung geht. Der Spitzenreiter hatte gleich die richtige Betriebstemperatur. Nach nur einer halben Minute kam ein Gästestürmer relativ unbedrängt zum Kopfball, doch Grune hielt den Ball mit einer tollen Parade. Nach 15 Minuten hatten auch die Blau-Gelben ihre erste Chance. Eigengewächs Toni Kaiser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch, scheiterte aber mit seinem Linksschuss an Frenzel im Colditzer Tor. Beide Teams suchten den Weg nach vorn, arbeiteten aber ebenfalls diszipliniert nach hinten, sodass die großen Strafraumszenen Mangelware blieben. Die Begegnung lebte vom Tempo und der Spannung. Ein Felke-Schuss strich nach einer guten halben Stunde knapp über den Querbalken, ansonsten sorgten nur Standardsituationen auf beiden Seiten für ein wenig Gefahr. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schlugen die Colditzer dann eiskalt zu. Eine Flanke von links konnte nicht verhindert werden, am langen Pfosten konnte Purrucker per Kopf für Zerbe auflegen und gegen seinen trockenen Schuss war der gute Grune im Tauchaer Tor machtlos (39.). Das war ein Wirkungstreffer für die Gastgeber, die dann Glück hatten, nicht noch höher in Rückstand zu geraten. Aber Grune blieb im 1 gegen 1 Sieger gegen Torjäger Schwibs.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gäste erstmal präsenter. Schwibs luchste Schönitz an der eigenen Torauslinie den Ball ab, aber Purrucker konnte die Eingabe nicht verwerten. Danach übernahmen aber die Tauchaer mehr und mehr das Kommando auf dem Platz und mit Dennhardt kam ein weiterer Stürmer, der gleich für Gefahr sorgte. Seinen Schuss aus der Drehung konnte Frenzel nur mit Mühe über die Latte lenken. Die Colditzer Stürmer konnten kaum noch für Entlastung sorgen und der Druck des Tabellenzweiten wurde immer größer. Als niemand mehr so richtig an den Ausgleich glaubte, schlug die Jeckel-Truppe aber doch noch zu. Youngster Kaiser erkämpfte sich im gegnerischen Strafraum den Ball und wurde dann regelwidrig von seinem Gegenspieler zu Fall gebracht. Kapitän Reich übernahm die Verantwortung und versenkte das Leder unhaltbar unten links im gegnerischen Tor. In den verbleibenden Minuten wurde es dann noch etwas hitzig und der Gästespieler Paul Richter musste mit Gelb-Rot vom Platz.
Am Ausgang der Partie änderte sich aber nichts mehr und leistungsgerecht teilten sich beide Mannschaften die Punkte. Damit bleibt das Meisterschaftsrennen weiter spannend, in dem nun auch der FSV Krostitz kräftig mitmischt. Die Bierdörfler sind auch der nächste Kontrahent der Tauchaer. Am Mittwoch, dem 09.05., kreuzen beide Teams in Krostitz die Klingen.