Werde Mitglied bei der SG Taucha 99

Dämpfer zum Jahresausklang

Dämpfer zum Jahresausklang

Dämpfer zum Jahresausklang

Am letzten Spieltag des Jahres verlor unsere Landesligamannschaft ihr Heimspiel gegen den Reichenbacher FC mit 1:2. Der Aufsteiger verdiente sich die drei Punkte durch eine ordentliche Leistung. Die Gastgeber dagegen fanden über die gesamte Spielzeit nie richtig ins Spiel und verpassten durch die Niederlage den Sprung an die Tabellenspitze.

Dass die Vogtländer keine Geschenke verteilen wollten, machten sie von Anfang an deutlich. Die Reichenbacher starteten aggressiv und lauffreudig und versuchten die Blau- Gelben früh zu stören. Unsere Mannschaft brauchte eine Weile, um sich auf die gegnerische Spielweise einzustellen. Nach einer zähen Anfangsviertelstunde ergab sich in der 21. Minute aus dem Nichts die Riesenchance zur Führung. Maaz erlief einen zu kurz geratenen Rückpass und umkurvte den Gästekeeper. Aus spitzem Winkel schoss er aber knapp am langen Pfosten vorbei. Nur zwei Minuten später machte er es aber deutlich besser und erzielte den Führungstreffer für unsere Farben. Nach einem Freistoß von Tom Dietze kam Luca Klatt zum Kopfstoß, der Reichenbacher Keeper konnte nur nach vorn abwehren und Maaz staubte aus vier Metern ab. Allerdings sorgte der Treffer nicht für die nötige Souveränität auf dem Platz und vieles blieb im Spiel des Tabellenzweiten Stückwerk. In der 36. Minute schoss ein Reichenbacher mit einer Direktabnahme auf die Latte des Tauchaer Tores, nachdem zwei Abwehrspieler zum Ball gingen und für den Gästespieler auflegen. Den Warnschuss nahmen die Parthestädter leider nicht ernst und wurden nur drei Minuten später dafür bestraft. Wieder standen unsere Spieler Pate. Einen flach getretenen Eckball konnten gleich mehrere Spieler nicht klären und der sträflich freistehende Süß hatte keine Probleme, den Ausgleich zu erzielen.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es eine zähe Angelegenheit. Die Gäste kämpften aufopferungsvoll und unseren Spielern fehlte die geistige Frische und die richtige Einstellung zum Gegner, um diesen in Verlegenheit zu bringen. Wir waren bemüht, aber uns fehlten an diesem Tag die fußballerischen Mittel, um Chancen zu kreieren. So kam es, wie es kommen musste. Die Gäste, die immer an ihre Chance glaubten, erzielten in der 83. Minute nach einem ihren wenigen Vorstöße das 1:2. Einen langen Ball verteidigten wir halbherzig. Weder Torwart noch Verteidiger konnten vernünftig klären, die Reichenbacher aber blieben dran. Mit einem Doppelpass schafften es die Gäste auf die Grundlinie und die scharfe Eingabe drückte ein Reichenbacher über die Linie. Jetzt wachten wir endlich auf und warfen nochmal alles nach vorn. So hatten wir sogar noch zweimal die Chance zum Ausgleich. Nach einem weiten Ball kam Steffen Scheunpflug zum Abschluss, doch bekam er keinen Druck auf den Ball und sein Schuss konnte gehalten werden. In der 5. Minute der Nachspielzeit hatte der eingewechselte Canley Nimz dann die größte Möglichkeit zum zweiten Tauchaer Treffer. Seine Direktabnahme hielt der Reichenbacher Hüter aber stark.

So blieb es bei der ersten Heimniederlage der laufenden Saison und einem Dämpfer zum Jahresabschluss. Leider gelang es unserer Mannschaft nicht, ihr Leistungsvermögen auch am letzten Spieltag abzurufen. Allerdings war das in den Spielen der Hinrunde die Ausnahme. Unser Mannschaft hat eine beachtenswerte Hinserie gespielt und das Niveau der Landesliga maßgeblich mitbestimmt. 29 Punkte und ein Torverhältnis von 32:10 Toren sprechen eine deutlich Sprache. Wir müssen aber in jedem Spiel an unsere Leistungsgrenze gehen, um erfolgreich zu sein.

Allen Beteiligten wünschen wir eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

(UB)