U19 schlägt FC Grimma

U19 Pokal FC Grimma

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung stand nun am vergangenen Sonntag das erste Pflichtspiel unserer U19 statt. Gegner in der 1. Runde des Sachsenpokals der SpG mit der SG Taucha 99 war der FC Grimma, welche in der Landesklasse Mitte in die Saison gehen.Der eigentlich angesetzte Schiedsichter- Assistent 1 fiel kurzfristig aus, so dass Ersatz besorgt werden musste, dadurch verzögerte sich der Anpfiff um 15 Minuten. Nach diesem nahm die Partie auch sofort Fahrt auf, Grimma gehörte die 1. Möglichkeit bereits nach 2 Minuten – der Angreifer traf nur das Außennetz.

Wenig später dann die erste Großchance für die in gelb spielenden Gastgeber, ein guter Spielzug fand am langen Pfosten Tim Wenzel als Abnehmer, leider rutschte ihm der Ball über den Fuß, so dass diese Möglichkeit nicht genutzt werden konnte. Die SpG Taucha/Panitzsch war um die Spielkontrolle bemüht, die Gäste lauerten in einem kompakten 4-1-4-1 auf Kontersituationen. Erfreulich die Entstehung des Führungstreffer nach ca. 30 Minuten – denn es waren genau die Trainingsinhalte die man Woche für Woche von den Jungs abverlangte. Geduldig wurde in der Dreierkette der Ball hin und her gespielt, somit der Gegner ins Laufen gebracht – bis irgendwann die Lücke vorhanden war. Richard Schade passte genau diesen Moment ab und eröffnete in die nächste Reihe zu Elia Pohl. Der neue Mannschaftskapitän drehte super auf, verlagerte in die Schnittstelle der Abwehr die Seite in den Lauf von Tim Wenzel – der über rechts in den Strafraum dribbelte und trocken zum verdienten Führungstreffer für die Heimelf traf.

Mit der Führung im Rücken hatte man nun bis zur HZ deutlich mehr Spielanteile und hätte in der ein oder anderen Situation auf 2:0 stellen können. Nach dem Seitenwechsel ergab sich direkt nach Wiederanpfiff die nächste sehr gute Chance, Aron Winkler war der Abwehr entwischt – war bereits am Torwart vorbei, jedoch wurde der Winkel zu spitz und er entschied sich für einen Rückpass auf Elia Pohl, der den Ball aus zentraler Position knapp über das Tor setzte.

Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch, die Gäste von der Mulde lösten sich nun aus ihrer defensiven Grundhaltung. Doch vor dem Tor waren sie zum Glück meist zu ungenau, nur wenig wurde Leopold Mittelberger im Tor geprüft. Die Grimmaer Schussversuche gingen meist am Tor vorbei oder drüber. Bei PaBo kam Justin Stelzner, der am Vortag sein Debüt für die 1. Mannschaft im Pokal gegen Budissa Bautzen gab, nach ca. einer Stunde für Hannes Werner in die Partie. Mit seinem ersten Ballkontakt hätte er beinahe das 2:0 erzielt – doch der Grimmaer Schlussmann war im letzten Moment zur Stelle.

Die Schlussviertelstunde war bereits eingeläutet, die Gäste wurden immer stärker und drückten zugegebener Maßen gehörig auf den Ausgleichstreffer. Doch mit sehr hohem Einsatz, viel Laufbereitschaft, dem unbedingten Willen das eigene Tor zu verteidigen wurde das knappe Ergebnis letztlich über die Zeit gerettet. Leopold Mittelberger stand dabei in der Schlussminute nochmals im Mittelpunkt, als er eine 1 gegen 1 Situation für sich entscheiden konnte.

Großes Lob an das komplette Team, welches sich für eine tolle Vorbereitung belohnte und somit positiv in die Saison gestartet ist. Am kommenden Sonntag (10.30 Uhr) ist die SpG Tresenwald/Bennewitz zu Gast in Taucha zum 1. Spieltag der Landesklasse Nord. (MT)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Kategorien
Scroll to Top