Wichtiger Sieg gegen die BSG Stahl Riesa

Am 10. Spieltag der Sachsenliga gewann unsere Mannschaft gegen den Tabellenfünfzehnten, die BSG Stahl Riesa, knapp mit 1:0. Dass man am Ende sogar noch um die drei Punkte zittern musste, lag daran, dass wir es wieder versäumten, das zweite Tor nachzulegen. So machten wir in der zweiten Hälfte der Partie einen verunsicherten Gegner unnötig stark.

Bereits nach zwei Minuten gab es die erste richtig gute Gelegenheit für die Gastgeber. Nach einer Dietze- Eingabe schoss Emilio Monteiro Luis aber über das Riesaer Tor. Das war der Auftakt für eine überlegen geführte erste Halbzeit, in der die Hintermannschaft der Gäste mehrmals unsortiert wirkte. Vor allem nach Standards schwammen die Riesaer regelmäßig und der Torschrei lag den Gastgebern mehrmals auf den Lippen. Doch mit viel Glück hielten die Nudelstädter ihr Tor lange sauber, auch weil auf Tauchaer Seite oft die letzte Konsequenz beim Abschluss fehlte. Nach 38 Minuten war es dann aber endlich so weit. Ein missglückter Klärungsversuch der Gäste fiel dem völlig freistehenden Emilio auf den Fuß und unsere Nummer 9 erzielte abgeklärt das wichtige 1:0. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte stand dem 2:0 nur noch der Querbalken im Wege. Nach Ablage von Franz Bolze hämmerte Emilio das Spielgerät aus zehn Metern an die Latte. Bei diesem Schuss wäre der Riesaer Schlussmann machtlos gewesen.

Im zweiten Durchgang war die Partie dann deutlich ausgeglichener. Das lag aber in erster Linie nicht an der Stärke der Gäste, sondern daran, dass unsere Mannschaft ihre Marschroute verließ und den Gegner dadurch stark machte. Aus dem Spiel heraus gelang den „Stahlwerkern“ nach wie vor recht wenig Gefährliches, aber eine ganze Reihe von Standards um den Tauchaer Strafraum ließen den Puls der Einheimischen konstant höherschlagen. Bei zwei Situationen hatte unsere Mannschaft auch etwas Glück. Einmal gab es nach einem Freistoß ein gehöriges Durcheinander im Strafraum der Blau-Gelben und zehn Minuten vor Schluss rauschte eine scharfe Eingabe an Freund und Feind vorbei durch den Fünfmeterraum. Allerdings musste unsere Mannschaft zu diesem Zeitpunkt schon höher führen, doch beste Chancen blieben etwas fahrlässig ungenutzt. Egal ob Franz Boltze, Emilio Monteiro Luis, Tom Dietze oder Nico Brehm, alle bekamen den Ball nicht im Tor der Gäste unter. Einmal fehlten ein paar Zentimeter, ein anderes Mal hatte der gute Torwart der Riesaer etwas dagegen. So lebte das Spiel bis zum Schluss von der Spannung und erst als der letzte Freistoß der Riesaer in der Tauchaer Mauer hängen blieb, konnten die Parthestädter jubeln. Es war sicherlich nicht das beste Spiel unserer Mannschaft, aber trotzdem gehen wir am Ende als verdienter Sieger vom Platz und fahren drei eminent wichtige Punkte ein. Leider gab es auch nach diesem Spiel einen Wermutstropfen. Der zuletzt sehr starke Moritz Butzke verletzte sich in einem Zweikampf schwer und wird uns in den nächsten Wochen fehlen. An dieser Stelle alles Gute und gute Besserung!

Das nächste Heimspiel bestreiten wir bereits am kommenden Samstag, wenn das Überraschungsteam der Liga, der FC Blau-Weiß Leipzig, seine Visitenkarte an der Kriekauer Straße abgibt. (UB)

Weitere Bilder vom Spiel

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
30. Oktober 2021 15:00 Sachsenliga 2021/2022 10.Spieltag

Ergeb.

TeamToreSpielausgang
SG Taucha1Sieg
Riesa0Niederlage

SG Taucha

20Luca Klatt Abwehr
1Tim Grune Torwart
3Kevin Schiller Abwehr
4Philipp Schlüter Abwehr
6Tom Baumgart 9 Mittelfeld
9Emilio Monteiro Luis 6 Angriff 38'
10Nico Brehm Mittelfeld
12Niklas Noetzel Torwart
13Steffen Scheunpflug Abwehr
14Toni Kirsten Abwehr
16Moritz Butzke 21 Mittelfeld
17Maximilian Große Abwehr
18Tom Dietze Mittelfeld
21Max Marvin Rogge 16 Mittelfeld
22Hamin Park Angriff
27Franz Boltze Angriff
  1

Riesa

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Kategorien
Scroll to Top